Gesunde Scheidenflora

Was ist eine gesunde Scheidenflora?

Die gesunde Scheide ist dicht mit nützlichen Milchsäurebakterien (Laktobazillen) besiedelt. Als Nahrung dient ihnen die Substanz Glykogen. Die Laktobazillen wandeln Glykogen in Milchsäure um, die wiederum in der Scheide für einen natürlichen, leicht sauren pH-Wert von 3,8 – 4,5 sorgt. Dieser saure pH-Wert ist die Voraussetzung dafür, dass sich die nützlichen Laktobazillen gut vermehren können. Krankheitserregende Bakterien hingegen vertragen diese saure Umgebung nicht und sterben deshalb ab. Auch Pilze können in einer gesunden Vaginalflora nur schlecht wachsen.

Gesunde Scheidenflora